qualitätskonferenzen

Förderung interdisziplinärer Kooperation für eine verbesserte Versorgung.

 

Qualitätskonferenzen dienen der Förderung interdisziplinärer, patientenbezogener und sektorenübergreifender Zusammenarbeit. In Bezug auf die Versorgungsstruktur werden die stationäre und ambulante Versorgung betrachtet. Die Krebsregisterdaten werden anschließend analysiert. Fachvorträge vervollständigen die regionalen und landesweiten Qualitätskonferenzen.

 

Unsere Aufgaben

Aufbereitung und Auswertung der Daten im Krebsregister nach § 8 Abs. 2 LKrebsRG
Auswertungen zu Basisstatistik und Qualitätsindikatoren sowie weitere klinische Auswertungen
Gemeinsame Erarbeitung qualitätssichernder Maßnahmen
Unterstützung der Einrichtungen und Praxen bei qualitätssichernden Maßnahmen
Vermittlung von Kontakten für den kollegialen Austausch
Aufbereitung der Daten und Erstellung des Landesqualitätsberichts

 

Unsere Ziele

Vollzähligkeit, Vollständigkeit und Validität der Meldungen als aussagekräftige Datengrundlage
Analyse, Sicherung und Weiterentwicklung der onkologischen Versorgungsqualität in Baden-Württemberg
Zusammenarbeit mit den Einrichtungen in den Regionen der jeweiligen regionalen Qualitätskonferenzen

 

Auswertungen

Folgende Daten werden in Berichten und auf der Qualitätskonferenz zur Verfügung gestellt:

 

Klinische Auswertungen im Einrichtungsvergleich (pseudonymisiert)
Qualitätsindikatoren im Einrichtungsvergleich (pseudonymisiert)
Basisstatistik (Alter, Geschlecht, Histologie, Grading, Diagnose, TNM-Ausprägung, UICC-Stadium)

 

Teilnehmer der Qualitätskonferenzen sind Ärztinnen und Ärzte aus den Krankenhäusern und dem niedergelassenen Sektor der entsprechenden Fachrichtung, die an der Therapie beteiligten Strahlentherapeuten und Hämatologen/Onkologen. Die aktive Mitwirkung der Teilnehmer führt zu einer verbesserten Datenqualität und einer Erhöhung des Erfassungsgrades. Im Dialog können zusätzliche spezifische Auswertungen angeregt werden. Im Rahmen der Qualitätskonferenzen findet ein persönlicher Austausch über die vorliegenden Analysen statt.

qualitätskonferenzen

Förderung interdisziplinärer Kooperation für eine verbesserte Versorgung.

 

Qualitätskonferenzen dienen der Förderung interdisziplinärer, patientenbezogener und sektorenübergreifender Zusammenarbeit. In Bezug auf die Versorgungsstruktur werden die stationäre und ambulante Versorgung betrachtet. Die Krebsregisterdaten werden anschließend analysiert. Fachvorträge vervollständigen die regionalen und landesweiten Qualitätskonferenzen.

Unsere Aufgaben
  • Aufbereitung und Auswertung der Daten im Krebsregister nach § 8 Abs. 2 LKrebsRG
  • Auswertungen zu Basisstatistik und Qualitätsindikatoren sowie weitere klinische Auswertungen
  • Gemeinsame Erarbeitung qualitätssichernder Maßnahmen
  • Unterstützung der Einrichtungen und Praxen bei qualitätssichernden Maßnahmen
  • Vermittlung von Kontakten für den kollegialen Austausch
  • Aufbereitung der Daten und Erstellung des Landesqualitätsberichts
mehr lesen
Unsere Ziele
  • Vollzähligkeit, Vollständigkeit und Validität der Meldungen als aussagekräftige Datengrundlage
  • Analyse, Sicherung und Weiterentwicklung der onkologischen Versorgungsqualität in Baden-Württemberg
  • Zusammenarbeit mit den Einrichtungen in den Regionen der jeweiligen regionalen Qualitätskonferenzen
  • Sektorenübergreifende Qualitätsdiskussion in den Regionen
mehr lesen
Auswertungen
Folgende Daten werden in Berichten und auf der Qualitätskonferenz zur Verfügung gestellt:

  • Klinische Auswertungen im Einrichtungsvergleich (pseudonymisiert)

landesqualitätskonferenz

Experten- und Fachgremium für zielführende Empfehlungen.

Zur fachlichen und wissenschaftlichen Beratung der Klinischen Landesregisterstelle (KLR) und der Geschäftsstelle Qualitätskonferenzen wird gemäß Landeskrebsregistergesetz (LKrebsRG) § 8 Abs. 4 eine Landesqualitätskonferenz eingerichtet. Die organisatorische Zuständigkeit für die Landesqualitätskonferenz liegt bei der Geschäftsstelle Qualitätskonferenzen.

Die Landesqualitätskonferenz setzt sich aus einer Expertengruppe und einer Fachgruppe zusammen. Die Expertengruppe bildet dabei das Ärztegremium, das hauptsächlich über die entitätsspezifische Methodik und die Auswertungsinhalte berät und Empfehlungen zu den zukünftig in den Qualitätskonferenzen zu behandelnden Entitäten gibt. Ergänzend bildet die Fachgruppe das Verfahrensgremium, das aus Vertretern der Selbstverwaltung besteht. In beiden Gremien der Landesqualitätskonferenz werden sich ergänzende Empfehlungen zum weiteren Vorgehen im Rahmen der Qualitätskonferenzen ausgesprochen. Darüber hinaus besteht eine gemeinsame Aufgabe der beiden Gremien der Landesqualitätskonferenz in der Mitwirkung bei der Landesqualitätsberichterstattung. Die konstituierende Sitzung der Landesqualitätskonferenz fand 2016 statt. Seitdem werden die Sitzungen im jährlichen Rhythmus abgehalten.

mehr lesen
schließen

vorteile und nutzen

Rückmeldung der Behandlungsdaten

Melder erhalten vom Krebsregister Daten zu ihren Patienten zurückgespiegelt. Über die Funktion der Behandlungsdatenrückmeldung im Melderportal hat die meldende Einrichtung bzw. der Melder die Möglichkeit, für alle Patienten, zu denen eigene Daten an das Krebsregister übermittelt wurden, weitere im Register vorliegende Daten aus anderen Quellen zu diesem Patienten einzusehen. Dadurch erhalten sie unabhängig vom Behandler einen sektorenübergreifenden Überblick über den Krankheits- und Behandlungsverlauf ihrer Patienten.

Verbesserte Versorgungsqualität

Durch die Meldung der gesetzlich definierten Daten (bundesweiter ADT/GEKID-Datensatz) wird die Grundlage geschaffen, qualitätssichernde und weitere klinische Auswertungen durchzuführen und einen Beitrag zur Verbesserung der Versorgung onkologischer Patienten in Baden-Württemberg zu leisten. In den Regionen wird die Versorgungsqualität anhand von Auswertungen dargestellt. Hierdurch können Impulse resultieren, die zu Anpassungen von bisherigen Standards bei den Behandlern(innen) führen können. Ebenfalls können durch Darstellung von Meldelücken Anreize geschaffen werden die Meldedynamik zu erhöhen und damit die Messbarkeit der Versorgungssituation onkologischer Patienten weiter zu verbessern.

Kollegialer, sektorenübergreifender Austausch

Die Qualitätskonferenzen bieten die Möglichkeit, sich mit Kollegen in der Region bzw. landesweit zu vergleichen, auszutauschen und Therapien sowie Behandlungsmöglichkeiten im zeitlichen Verlauf zu betrachten. Die QualiKo kann anhand der Daten im Register für bestimmte Patientengruppen Therapiealgorithmen und Behandlungsabläufe aufzeigen. Der Austausch zu möglichen Therapieverfahren ist eine wichtige Aufgabe der Qualitätskonferenzen.

Generell führt der kollegiale, intersektorale Austausch auch zu einem Hinterfragen eigener Prozesse mit der Möglichkeit einer Anpassung dieser im Sinne eines professionellen Qualitätsmanagements.

team

Experten aus allen Bereichen.

Leitung

Dr. med. Philipp Morakis
Telefon: 0711 137909-101
morakis@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Leitung Geschäftsstelle Qualitätskonferenzen
Onkologische Qualitätssicherung
Fragen zu Qualitätskonferenzen
Stellvertretender Ärztlicher Leiter

Assistentin

Alexandra Janze
Telefon: 0711 137909-305
janze@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Sekretariat
Projektassistenz

Assistentin

Anja Wahl
Telefon: 0711 137909-306
wahl@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Sekretariat
Projektassistenz

Referentin

Bettina Balzer
Telefon: 0711 137909-309
balzer@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Uro-Onkologische Qualitätskonferenz
Landesqualitätskonferenz

Referentin

Christiane Bauer-Auch
Telefon: 0711 137909-307
bauer-auch@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenz Pathologie
Qualitätskonferenz Dermatologische Onkologie

Referentin

Dr. Bianka Bubeck
Telefon: 0711 137909-316
bubeck@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenzen Viszeralonkologie
Landesqualitätskonferenz

Ärztliche Referentin

Dr. med. Katrin Burtscher
Telefon: 0711 137909-311
burtscher@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenzen Gynäkologische Onkologie

Referentin

Julia Häberlin
Telefon: 0711 137909-310
haeberlin@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Landesqualitätskonferenz
Landesqualitätsbericht Onkologie
Qualitätskonferenz Lungenkarzinom
Auswertung der Daten

Referentin

Franziska Kanz
Telefon: 0711 137909-312
kanz@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenz Lungenkarzinom
Qualitätskonferenz Kopf-/Halstumoren
Qualitätskonferenz Radioonkologie
Auswertung der Daten

Referentin

Cigdem Oswald
Telefon: 0711 137909-313
oswald@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenzen Viszeralonkologie
Auswertung der Daten

Referentin

Christine Sandu
Telefon: 0711 137909-314
sandu@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenzen Viszeralonkologie

Referent

Tilo Vogel
Telefon: 0711 137909-315
vogel@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenz Dermatologische Onkologie
Qualitätskonferenzen Uro-Onkologie

Ärztliche Referentin

Dr. med. Miriam Wilhelm
Telefon: 0711 137909-317
wilhelm@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenz Systemische Erkrankungen

Ärztliche Referentin

Dr. Claudia Winzler
Telefon: 0711 137909-318
winzler@qualiko-bw.de

 

Aufgabenbereiche

Qualitätskonferenz Systemische Erkrankungen